Mit Leidenschaft für die Heimatgeschichte

Geschichtsarbeitsgruppe in Welsleben will mit Leader-Programm Begegnungsstätte errichten

Von Julia Puder
Welsleben ● „Welsleben – Gestern und Heute“ – diesen Titel wird auch das 33. Heftchen der Geschichtsarbeitsgruppe in Welsleben tragen. Eine Verbindung zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart wollen die Historiker und Autoren damit aufbauen. Seit gut elf Jahren entwerfen Hans-Jürgen Korn, Roland Lose, Elmar und Gisela Ziegler das Heimatheftchen in Eigenregie. Albrecht Knauft, der etwas später hinzustieß, kümmert sich unter anderem um die Übersetzung der alten Unterlagen aus dem Altdeutschen ins Hochdeutsche.

Jedes Heft hat dabei immer ein eigenes Thema, dem sich alle Beiträge widmen. Im Laufe der Jahre hatte man sich unter anderem mit der Entwicklung der Schule in Welsleben, den ansässigen Unternehmen und dem Handwerk beschäftigt …

 

Quelle: Volksstimme / 29. März 2019

Menü