Verborgene Schätze entlang der Straße der Romanik

Im Rahmen des Projektes sollen an den Erlebnispunkten der „Verborgenen Schätze an der Straße der Romanik“:- Bergen – Seehausen – Kloster Meyendorf – Klein Germersleben – Langenweddingen – Osterweddingen – Sülldorf und – Welsleben Informationstafeln gefertigt und aufgestellt. Die Kosten dafür wurden aus dem Budget für Öffentlichkeitsarbeit der LAG „Bördeland“ finanziert. Mit der Errichtung der Informationstafeln soll die öffentliche Wahrnehmung der Erlebnispunkte gefördert werden.

Die Infotafeln knüpfen an das Kooperationsprojekt „Verborgene Schätze an der Straße der Romanik“ an, das in der vorherigen Förderphase 2007-2013 in Zusammenarbeit der LAG „Flechtinger Höhenzug, „Colbitz-Letzlinger Heide“, Börde, Bördeland und „Rund um den Huy“ gestartet wurde und nun fortgesetzt werden soll.

Verborgene Schätze Projektstudie

Verborgene Schätze Bördeland Welsleben

Verborgene Schätze Bördeland Seehausen

Verborgene Schätze Bördeland Osterweddingen

Gebietsübergreifendes Tourismuskonzept für die
Region zwischen Braunschweig und Magdeburg

Ziel des Kooperationsprojekts ist es, den Tourismus als eine beständige, nachhaltige und zukunftssichere Wirtschaftssäule im Kooperationsgebiet zu etablieren und zu entwickeln, die touristischen Akteure bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Zukunft zu unterstützen und dabei die natürlichen, kulturellen, historischen Fundamente, Potenziale und Ressourcen schonend, nachhaltig und zukunftsorientiert zu erhalten, darzustellen, zu entwickeln und zu verzahnen. Dabei handelt es sich um eine gebietsübergreifende Kooperation zwischen LEADER-Regionen und vergleichbaren Partnerschaften in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.

Beteiligte Partner sind die LEADER-Aktionsgruppen Flechtinger Höhenzug, Börde,  Bördeland, Colbitz-Letzlinger Heide und Rund um den Drömling sowie die in der ILE-Region „Elm-Schunter“ liegenden Teilbereich des Landkreises Helmstedt und die Gemeinde Cremlingen.

Menü