Projektaufruf: Bis 15. September Projektideen einreichen!

Die LEADER-Initiative zur Förderung der ländlichen Wirtschaft und Gemeinschaft geht in die nächste Runde. Auch für 2017 sucht die Lokale Aktionsgruppe „Bördeland“ wieder interessante und Nutzen stiftende Projekte, die folgende Zielsetzungen beinhalten:

  • Ortsbild prägende Bausubstanz erhalten oder umnutzen,
  • die Wohn- und Lebensqualität im ländlichen Raum verbessern,
  • das Angebot im Bereich Erholung und Freizeit erweitern,
  • die Wirtschaftskraft im ländlichen Raum stärken,
  • zur Schaffung/ Sicherung von Arbeitsplätzen beitragen oder
  • zum Schutz der natürlichen Ressourcen beitragen.

Das Vorhaben muss sich in die Lokale Entwicklungsstrategie der LEADER- Aktionsgruppe „Bördeland“ einordnen lassen und zu deren Umsetzung beitragen.

Wie wird gefördert?

Die Höhe der Förderung ist abhängig von der Art des Projektes sowie der Rechtsform des Antragstellers. In der Regel können Privatpersonen und Unternehmen mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten rechnen. Für gemeinnützige Vereine und Kommunen beträgt der maximale Fördersatz bis zu 80 Prozent. Die (Vor-) Finanzierung und der Eigenanteil müssen durch den Projektträger sichergestellt sein.

Wie wird gefördert?

Die Höhe der Förderung ist abhängig von der Art des Projektes sowie der Rechtsform des Antragstellers. In der Regel können Privatpersonen und Unternehmen mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten rechnen. Für gemeinnützige Vereine und Kommunen beträgt der maximale Fördersatz bis zu 80 Prozent. Die (Vor-) Finanzierung und der Eigenanteil müssen durch den Projektträger sichergestellt sein.

Menü