Unterwegs auf der Zucker- und Rübenroute am 13. Oktober 2018

Ein süsser Tag am 13. Oktober 2018

Wenn am dritten Samstag im Oktober die Sonne die Bördelandschaft  herbstlich bunt gefärbt hat – was gibt es da schöneres als auf die Süße Tour zu gehen.

In diesem Jahr habe ich mir als Begleitung Petra Hort, die langjährige Vorsitzende unserer LAG Bördeland ausgesucht. Gemeinsam sind wir auf die Süße Tour gestartet, traditionell natürlich im Zuckerdorf Klein Wanzleben, mit einem Besuch bei Ortsbürgermeister Horst Flügel, der Zuckermuseum im Rathaus die Fragen der Besucher beantwortete.

Weiter ging es dann zur Kirche St. Johannis, wo die Damen der Kirchengemeinde bereits mit Kaffee und den leckeren Pfannkuchen in Rübenform die ersten Gäste begrüßten. Gespannt waren auch alle auf den Vortrag über die Zuckerindustrie und Landwirtschaft rund um Klein Wanzleben. 

Die dritte Station unserer Tour führte uns auf die Wasserburg Egeln. So nah und doch so fern, x-mal vorbei gefahren, aber heute wollten wir es wissen.  Die Führung „Die preußische Domäne Egeln“ und das historische Cafè haben wir leider nicht erleben können, weil wir vor 14.00 Uhr dort waren. Aber der Park war sehr schön…

Auf dem Röhlschen Hof in Wallwitz herrschte munteres Treiben. Alt und Jung erfreuten sich gleichermaßen an den Spiel-, Freizeitmöglichkeiten, den Tieren und den hausgemachten Köstlichkeiten.

Wir haben unsere Tour bei Kaffee und Kuchen dann im Barbycafé ausklingen lassen, voller Begeisterung darüber, wie viele Menschen sich an so einem Tag für die Angebote ihrer Region interessieren.

Im nächsten Jahr sind wir natürlich wieder unterwegs, dann vielleicht mit neuen Angeboten aus der LEADR-Region Bördeland?

Auf der Zucker- und Rübenroute 2018

PDF zum Download (6,4 MB)

Menü