Tourismus: Eine Kette für die Perlen

Startschuss für länderübergreifendes Tourismuskonzept für die Region zwischen Braunschweig und Magdeburg.

Die Börde soll für Touris- ten attraktiver werden. Dazu ist der Landkreis eine Kooperation mit
dem Landkreis Helmstedt sowie der Gemeinde Cremlingen aus dem Landkreis Wolfenbüttel eingegangen. Gemeinsam möchte man die Region zwischen Braunschweig und Magdeburg zu einer touristischen Marke entwickeln.

Von Thomas Junk
Hundisburg ● Die Region zwischen Braunschweig und Magdeburg hat mehr Perlen zu bieten, als mancher denkt. Naturparks, zahlreiche Burgen und Schlösser, Naherholungsgebiete und vielfältige kulturelle Angebote. Diese Potenziale zu bündeln und die einzelnen Perlen auf eine gemeinsame Kette zu fädeln, ist das Ziel einer länderübergreifenden Kooperationsvereinbarung, die die Landkreise Börde und Helmstedt sowie die Gemeinde Cremlingen unterschrieben haben.

Ob Spaziergänge durch den Drömling mit einem anschließenden Besuch des Schlosses Hundisburg, ein Rundgang durch das Urzeit-Museum Paläon gefolgt von einem Badetag am Lappwaldsee und Action in der Oschersleber Motorsportarena. Dass die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Börde vielfältig sind, wissen die Einwohner der Region schon lange. Nun gilt es auch Menschen von der Qualität zu überzeugen, die etwas weiter weg ihr Zuhause haben.

Quelle: Volksstimme / 19. Februar 2018

2018-02-19 Presse Eine Kette für die Perlen
Menü