Schulgebäude bald Geschichte

Lehreinrichtung in Großmühlingen entspricht nicht mehr den modernen Standards

Während Schüler und Lehrer die Herbstferien genießen, sind in Großmühlngen die Bauarbeiter fleißig am arbeiten. Der alte DDR-Schulbau hat nun ausgedient. Damit die Schüler von den Bauarbeiten nicht gestört werden, erfolgt der Abriss in den Ferein.

Von Klaus-Dieter Schmidt Großmühlingen ● Eine Baufirma aus Schönebeck hat am Sonnabend, 17. Oktober, mit dem Abriss eines Schulgebäudes in Großmühlingen begonnen. Es handelt sich um die nicht mehr genutzte Schulbaracke auf dem Gelände des Grundschul- und Sekundarschulstandortes im Dorf. Das Gebäude gehörte zur damaligen Polytechnischen Oberschule. Nach den Abbrucharbeiten wird die Grundfläche mit Mutterboden aufgefüllt und eingeebnet.

Das Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum des Landes Sachsen- Anhalt gemäß der Maßnahme „Unterstützung für die lokale Entwicklung in ländlichen Gebieten“ aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds gefördert. Eine Zuwendung in Höhe von 44 990 Euro zur Realisierung der Maßnahme ist dafür vorgesehen. Die Gemeinde Bördeland erhält eine Anteilsfinanzierung in beträchtlicher Höhe der förderfähigen Kosten …

Schulgebäude bald Geschichte

Quelle: Volksstimme, 21. Oktober 2020
Fotos: Klaus-Dieter Schmidt

Menü