Förderaufruf „Miteinander – für ein lebenswertes Quartier“

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt.

Was will der Förderaufruf?

Mit dem Förderaufruf „Miteinander – für ein lebenswertes Quartier“ sollen Impulse für die Entwicklung altersgerechter Quartiere, insbesondere in ländlichen Regionen im Land Sachsen-Anhalt gesetzt werden. Die Förderung kleinteiliger Einzelvorhaben und Maßnahmen soll zur Verbesserung des Wohnens und der Wohnumgebung, der Versorgung, der sozialen Infrastruktur, der Technik/Digitalisierung im Alter und des Zusammenlebens der Menschen aller Generationen beitragen. Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld ist der Wunsch der meisten Menschen. Dies zu unterstützen, ist das Ziel des BEQISA – Förderaufrufs.

Welche Kriterien sind bei der Antragstellung zu beachten?

Was kann gefördert werden?

Wichtige Kriterien für die Förderung sind:

  • eine klare Projektbeschreibung mit Umsetzungs- und Finanzierungsplan (Projektkosten, Eigenmittel, Drittmittel)
  • ein klarer Quartiersbezug
  • die aktive Beteiligung der älteren Menschen im Quartier
  • die Abstimmung mit anderen Akteuren und Kooperationspartnern im Quartier und
  • die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der geplanten Maßnahme.

Die Maßnahmen sollten Impulse für eine langfristige Entwicklung setzen, welche auch in einem kommunalen Konzept schriftlich festgehalten sein können. Das Engagement von lokalen Unternehmen, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern soll ein zentraler Kern jedes Projektes sein. Die Projekte sollten einem der unten genannten Förderschwerpunkte zugeordnet werden, können aber auch schwerpunktübergreifend sein.

…. bitte lesen Sie hier weiter

Welche Kriterien sind bei der Antragstellung zu beachten?

Wichtige Kriterien für die Förderung sind:

  • eine klare Projektbeschreibung mit Umsetzungs- und Finanzierungsplan (Projektkosten, Eigenmittel, Drittmittel)
  • ein klarer Quartiersbezug
  • die aktive Beteiligung der älteren Menschen im Quartier
  • die Abstimmung mit anderen Akteuren und Kooperationspartnern im Quartier und
  • die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der geplanten Maßnahme.

Was kann gefördert werden?

Die Maßnahmen sollten Impulse für eine langfristige Entwicklung setzen, welche auch in einem kommunalen Konzept schriftlich festgehalten sein können. Das Engagement von lokalen Unternehmen, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern soll ein zentraler Kern jedes Projektes sein. Die Projekte sollten einem der unten genannten Förderschwerpunkte zugeordnet werden, können aber auch schwerpunktübergreifend sein.

…. bitte lesen Sie hier weiter

Weiter Informationen finden sie unter: beqisa.de

Menü