„Fest rund um die Knolle“ lockt bei bestem Herbstwetter Besucher an

Verein „Freizeit 2000“ lädt zum Kartoffelfest nach Klein Rodensleben ein / Frauen bieten herzhafte Speisen und süßen Kuchen an

Von Mathias Müller
Klein Rodensleben ● Bei schönstem Spätherbstwetter mit strahlendem Sonnenschein hatte der Klein Rodensleber Verein „Freizeit 2000“ zum diesjährigen Kartoffelfest eingeladen. Die fast 60 Mitglieder um ihre Vorsitzende Ursel König verwandelten den Platz hinter der Kirche in der Krugstraße zur bunten Festwiese. Gerne nahmen die Klein Rodensleber und ihre Gäste die Angebote an und ließen sich einige Stunden kulinarisch verwöhnen.

Besonderes Interesse der Festbesucher fand der Wettbewerb um die größten Ernteerfolge. Den schwersten Kürbis konnte Jonas Hermann mit einem Gewicht von 91,5 Kilogramm vorweisen. Gefolgt von Mathilda Hermann, ihr Kürbis wog 57,2 Kilogramm. Auf Platz drei kam der Kürbis von Christine Plauschenat, der 40 Kilogramm wog.

„Wir haben unsere Kürbisse nur gewässert und haben Dünger verwendet“, sagte Eckart Plauschenat. Seine Frau habe im Garten die Körner im Frühjahr ausgesät, die sie aus den Kürbissen des Vorjahres gewonnen habe. Aus den Kürbissen zauberte Christine Plauschenat leckere Marmelade und köstliche Suppe. Beim Erntewettbewerbe reichte sie zudem Rübe und Zucchini ein.

Bei den Rüben gewann Edgar Kiesel vor Alina Harms und Günther Mendt. Die schwerste Kartoffel konnte Kersten Nachtigall vorwiesen, vor Jonas und Mathilda Hermann. Bei den Zucchinis siegte wieder Kersten Nachtigall, vor Quentin Bahtz und Christine Plauschenat.

Bei den Marmeladenkreationen stimmte das Publikum nach geheimen Verkostungen für die Himbeermischung von Heike Krolik. Die Kartoffel-Apfel-Mischung von Jutta …

Quelle: Volksstimme, 15. Oktober 2019
Fotos: Christian Besecke

Menü